Gespannte Kinderaugen beim Märchen

Märchenfee Alex Zane begeisterte nicht nur junge Zuhörer

Die Märchenfee bei der Begrüßung ihrer jungen Zuhörer. Foto: Helmut Gall
Die Märchenfee bei der Begrüßung ihrer jungen Zuhörer. Foto: Helmut Gall


Die in Denzlingen lebende Märchenfee Alex Zane, die 2012 Deutsche Meisterin der Märchenerzähler wurde, erzählte kürzlich im Gemeindesaal St. Jakobus ihr selbst verfasstes Märchen „Der blaue Kristall“. Die Denzlinger Kolpingsfamilie lud hierzu alle Familien mit märchenbegeisterten Kindern ab vier Jahren ein, die bei freiem Eintritt großteils in Begleitung von erwachsenen Märchenfreunden erschienen.

Die durchweg positive Erfahrung mit der  Märchenfee im vergangenen Jahr veranlasste die Organisatoren der Kolpingsfamilie, die Erzählerin auch dieses Jahr wieder  einzuladen. Nach ihrem zweiten Auftritt vor 40 erschienenen Kindern und 25 Erwachsenen, die auch diesmal wieder begeistert waren von der sehr anschaulichen und vor allem besonders kindgerechten Erzählkunst von Alex Zane, wurde sie bereits wieder für das Frühjahrsprogramm 2017 engagiert.

Die Kolpingsfamilie übernimmt bereits seit einigen Jahren jeweils die Kosten, um kindgerechte Programme unentgeltlich anbieten zu können. Ob bei solchen Märchenerzählungen oder beim Kasperle-Theater, aber auch bei Busfahrten zum Basler Zoo oder bei der kostenlosen Bereitstellung von Weihnachtsbäumen für Familien mit Kindern zeigt sich die Kolpingsfamilie als familienfreundliche Organisation. Und wenn jemand freiwillig einen Beitrag in die Vereinskasse bezahlen will und kann, sagt man freilich nicht nein, sondern nimmt das Geld, um wieder zu anderen Veranstaltungen einladen zu können. Kolping-Sprecher Wolfgang Humpfer zeigte sich jedenfalls in seinem Grußwort sehr erfreut über die erneut positive Resonanz, die auch der zweite Auftritt der  Märchenfee Alex Zane fand.