Viele Familien bei Kolping-Suppe

Am Palmsonntag gab es für alle Kinder ein Geschenk

Gottesdienst an Palmsonntag in St. Jakobus

Denzlingen (hg). Zur traditionellen Familiensuppe am Palmsonntag lud die Denzlinger Kolpingsfamilie auch dieses Jahr wieder ein. Nach dem Gottesdienst mit Palmweihe waren alle Besucher in den Gemeindesaal unter der Kirche eingeladen.

Küchenchef Paul Herrmann hatte mit einem Team bewährter Mitarbeiter, darunter nicht zuletzt seine Frau Heidi, in der neu eingerichteten Küche des Gemeindesaales von St. Jakobus wieder eine köstliche Frühlingssuppe zubereitet, die mit frischem Brot serviert wurde und wie zu erwarten großen Anklang fand. Während die Erwachsenen einen kostendeckenden Preis entrichten mussten, wurde die feine Suppe für alle Kinder bis zu 16 Jahren kostenlos ausgegeben – mit einem bunten Osterei zusätzlich.

Die Kolpingsfamilie verwendet eingehende Erlöse aus diversen Sammelaktionen, zum Beispiel auch aus den Altpapiersammlungen, um damit Familien eine kleine Freude zu bereiten, zum Beispiel durch kostenlose Kasperle-Aufführungen, Besuche im Freiburger Planetarium, Zoobesuche und anderes mehr. Getreu dem gewählten Motto „Kolping strahlt aus“ will man damit bewusst ein Zeichen dafür setzen, dass es auch heute noch Menschen gibt, die sich ehrenamtlich für andere engagieren, ohne eine Gegengabe zu erwarten.
Natürlich begrüßt man es sehr, wenn sich andere anstecken lassen und ähnliche Aktionen unternehmen. Denn jedes ehrenamtliche Engagement wird als willkommener Beitrag gesehen für ein soziales Miteinander in einer Gemeinde, die man als „liebenswert“ bezeichnen kann.

Gottesdienst an Palmsonntag in St. Jakobus

Gottesdienst an Palmsonntag in St. Jakobus

Das Küchenteam der Kolpingsfamilie freute sich über viele Besucher.