Kolping lud zum Essen mit Jubilaren

Denzlingen (hg). Eine schöne Tradition bei der Denzlinger Kolpingsfamilie fand am Dienstagabend dieser Woche eine Fortsetzung: Das Vorstandsteam mit Gabi Panterodt und Maria Humpfer an der Spitze luden zum Abendessen mit den Geburtstagsjubilaren dieses Jahres ein. Gemeint sind freilich nur jene Jubilare, die einen Geburtstag „ü65“ zu feiern haben,  dessen Jahresanzahl durch 5 teilbar ist, also 70 aufwärts. Bei einer Vereinigung, die in Denzlingen im Jahr 1958 gegründet wurde und noch etliche Mitglieder in seinen Reihen hat, die bei der Gründung zumindest schon Jugendliche waren, kommt man im Jahr 2019 freilich locker auf einige Personen, die bereits spürbar über 70 sind. Das liebevoll zubereitete Abendessen am herbstlich bunt geschmückten Tisch und der Denzlinger Wein schmeckten offenkundig allen Teilnehmern, die sich beim Vorstandsteam herzlich bedankten. Kolping-Sprecher Wolfgang Humpfer, der eingangs alle Jubilare begrüßte, freute sich mit den beiden Damen in der Küche über einen gelungenen Abend im Kreis der Jubilare. Unser Bild zeigt die Jubilare und deren Partner mit den Gastgebern des Kolping-Vorstandes.